Pfadistufe

Pfadis sind Mädchen und Knaben zwischen der fünften Klasse und der zweiten Oberstufe. Die bewusste persönliche Entwicklung gewinnt gegenüber dem Eintauchen in eine Abenteuerwelt an Gewicht. Die Jugendlichen erleben Gruppendynamik in der Natur, entwickeln ihre Fähigkeiten weiter und übernehmen schrittweise Verantwortung für die Gemeinschaft oder für bestimmte Aufgaben.
Der persönliche Fortschritt und die bewusste Auseinandersetzung mit Themen der Welt und des Lebens fliessen auch vermehrt in die Aktivitäten ein.
Die Höhepunkte des Jahresprogramms sind das Pfingst- und das Sommerlager. Sie bauen Lagerküche, Waschstelle und Unterschlupf in Form von Bauten und Zelten selbst. Zugleich erleben sie aktiv wie wertvoll der Beitrag jedes Einzelnen ist.
 Zudem lernen die Jugendlichen viele technische Fertigkeiten, welche unter anderem Erste Hilfe, Karten lesen, Übermitteln, Pioniertechnik und Natur- und Umweltkenntnisse umfassen.